Galvanik

/Galvanik
Galvanik2017-03-14T22:35:54+00:00

Veredelung

Unsere modernen Beschichtungsanlagen sind in fünf verschiedene Bearbeitungslinien untergliedert. Auf diese Weise gewährleisten wir einen flexiblen Einsatz und beschleunigen den Durchlauf. Zur Bearbeitung stehen parallel verschiedene Prozess-Elektrolyte mit einem Gesamtvolumen von 3.000 Litern zur Verfügung. Im Gestell- und Trommelverfahren werden sämtliche Metallarten wie Stahl, Buntmetalle und Aluminium, vom Einzelteil bis zur Serie, bearbeitet.

Verfahren

Nickel Coating DNC. Durch chemische Reduktion wird eine homogene Nickel-Phosphor-Schicht erzeugt. Im Gegensatz zur elektrolytischen Vernicklung werden bei der chemischen Vernicklung die Überzüge am
vernickelten Teil planparallel abgeschieden.
Daher eignet sich dieses Beschichtungsverfahren auch bestens für kompliziert geformte Werkstücke, wie z.B. Durchgangslöcher, Sacklöcher oder Hinterschneidungen.
Es lassen sich nahezu alle Metalle wie Stahl, Edelstahl, Aluminium und Buntmetalle beschichten.

Eigenschaften

Die Schichteigenschaften eines chemisch abgeschiedenen Nickelüberzuges sind abhängig vom Phosphorgehalt, von der Oberflächenbeschaffenheit des Grundmaterials sowie Schichtstärke.
Die Beschichtung zeichnet sich durch einen hervorragenden Korrosions- und Verschleißschutz sowie hohe Härte und gute Abriebsfestigkeit aus.
Durch eine thermische Nachbehandlung lässt sich das Verschleißverhalten deutlich verbessern und eine gesteigerte Härte erzielen.

Einsatzbereiche

Maschinenbau, Textil- und Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt: Schutz vor Korrosion und Verschleiß
Elektro- und Elektronik-Industrie: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Beckengröße

Bis 1.600 mm Länge.

Verfahren

Edelstahl-Brünieren ist ein Heiß-Brünierverfahren. Die in den Edelstählen enthaltenen Metalle wie Stahl, Nickel und Chrom gehen eine chemische Verbindung ein und lassen die Oberfläche schwarz erscheinen. Eigenschaften Der Vorteil des Beschichtungsverfahrens liegt in der Färbung der Oberfläche ohne dass dies mit einem Schichtauftrag verbunden ist. Die Bauteile behalten Ihre Form und Passgenauigkeit. Da Edelstähle in der Regel rostfrei sind, erhält man ein Bauteil das schwarz gefärbt und dennoch nicht korrosionsanfällig ist. Die Färbung bewegt sich je nach Legierungsanteil von dunkelbraun bis tief schwarz. Die Optik kann durch vorgeschaltetes Glasperlstrahlen verbessert werden.

Einsatzbereiche

Außenfassaden, militärische Anwendungen (Lichtabsorption), Automobilbau

Beckengröße

Überwiegend Kleinteile

Verfahren

Galvanisches Vernickeln ist eines der ältesten Verfahren der Galvanotechnik. Das elektrolytische Beschichtungsverfahren kommt auf Buntmetallen und Stahl zum Einsatz und ist als Unterschicht unverzichtbar. Es dient als Grundlage für weitere Schichten wie Chrom, Gold oder Zinn. Die abgeschiedenen Schichten können matt oder glänzend sein.

Eigenschaften

Die mit Galvanisch-Nickel abgeschiedenen Schichten sind leicht- oder hochglänzend. Bei Einsatz eines Nickel-Sulfamat-Elektrolyts sind die Oberflächen matt und gleichzeitig hochduktil.

Einsatzbereiche

Als Diffusionssperre beim Vergolden. Als Glanzschicht beim Verchromen. Zur Verhinderung von Whiskerwachstum unter Zinnschichten. In Steckern, Kontakten, Produkten der Elektroindustrie, als Unterschicht in fast allen Branchen (Ausnahme Schmuckbranche).

Beckengröße

1.000 mm x 1.500 mm x 500 mm

Verfahren

Alucoat surtec 650. Eine neu entwickelte Passivierung für Aluwerkstoffe die Chrom 6-frei arbeitet und einen hervorragenden Korrosionsschutz bietet. Alternativ bieten wir, klassische Chrom 6-haltige Verfahren.

Eigenschaften

Erzeugung von Korrosionsschutzschichten. Lackier- oder pulverbeschichtbar. Jedoch auch ohne weitergehende Behandlung bietet dieses Beschichtungsverfahren einen guten Korrosionsschutz.

Einsatzbereiche

Militärische Anwendungen (verschiedene Freigaben liegen vor), Nachrichtentechnik, Signaltechnik, Schaltschrankbau (Racks)

Beckengröße

auf Anfrage

Verfahren

Elektrolytische oder chemische Abscheidung

Eigenschaften

Gold als ein edles und gegen viele Einflüsse innertes Metall kann als Reingold oder Hartgoldschicht abgeschieden werden. Silber bietet eine gute Leitfähigkeit und hervorragende Kontakteigenschaften.

Einsatzbereiche

Gold: als Kontaktmetall, auch für Hohlleiter, als Schmiermittel auf Edelstahlverschraubungen

Silber: als Kontaktmetall auf Steckern, Kontakten, bei Hohlleitern in der Hochfrequenztechnik.

Beckengröße

auf Anfrage

Verfahren

Die Exoten unter den Edelmetallen. Elektrolytische Abscheidung.

Eigenschaften

Rhodium: Farben wie Silber und Chrom. Sehr guter elektrischer Leiter.

Palladium: In der Medizintechnik als Katalysatorwerkstoff oder für Kontakanwendungen

Einsatzbereiche

Dentalbranche, Schmuck, Uhren Brillen.

Verfahren

Elektrolytische Abscheidung aus sauren und cyanidischen Elektrolyten.

Eigenschaften

Ohne Kupferschichten wären viele Bauteile nicht beschichtbar: Guter elektrischer Leiter, hohes Deckvermögen auf unedleren Metallen wie Zink, Zinn oder Blei. Farbe rot, sehr duktil. Gut lötbar. Kupferschichten sind auch schwarz färbbar und bieten in Verbindung mit Nickel ein gutes Korrosionsschutzsystem.

Einsatzbereiche

Grundschicht auf Messing, Stahl und Zinkdruckguss. Bauteile aus Zinkdruckguss. Als Haftschicht vor dem Versilbern oder Vernickeln.

Beckengröße

1200 mm x 500 mm x 800 mm

Verfahren

Zinn und Zinn-Kupferlegierungsschichten (SNCu) werden aus sauren Elektrolyten erzeugt.

Eigenschaften

Sehr gut lötbar, gute elektrische Leitfähigkeit. Zugelassen für die Lebensmittelbranche. Unsere SnCu-Legierung bietet eine gute Alterungsbeständigkeit.

Einsatzbereiche

Kontakte, Kühlkörper, Stecker, Gehäusebau.
Lebensmittelbranche
Kleinteile und Gestellware

Beckengröße

1.200 mm x 800 mm x 600 mm

Verfahren

Bei der DiPI-Beschichtung (Dispersions-Polymer- Intervention) werden Polymere mit der Größe von 170 – 250 nm in eine Trägermatrix eingebaut. Der Einbau von bis zu 30% Polymere erfolgt chemisch und kann daher an allen Oberflächen, auch in geometrisch ungünstigen Formen in der gleichen Stärke aufgebracht werden. Ein großer Vorteil, z.B. gegenüber der PVD-Beschichtung ist die Möglichkeit, die Schichtstärke unterschiedlich dick auftragen zu können.

Eigenschaften

Die Eigenschaften der Kuststoff-Metall-Schicht verbinden die Vorteile eines Kunststoffes mit denen eines Metalls. Bei dickerer Beschichtung wird ein gewisses Gleimittelreservoir hergestellt, so dass bei Abnutzung an der Oberfläche immer wieder neue Polymere an die Oberflächen treten und eine gute Schmierung erzeugen.

Einsatzbereiche

Maschinenbau (z.b. Zahnräder, Nockenwellen, Walzen, etc.) bei Gleitreibung oder Verschleiß.

Chemische Industrie (z.B. Mühlen, Rührer, Wärmetauscher, etc.) für Korrosionsschutz

Beckengröße

1.000 mm x 500 mm x 300 mm

Verfahren

Chemisch Nickel als Unterschicht bietet mit seiner planparalellen Beschichtung einen gleichmäßigen Korrosionsschutz an allen Flächen, auch in Bohrungen und Durchgangslöchern.

Eigenschaften

Um die Chemisch-Nickel-Oberfläche noch widerstandsfähiger zu machen, wird diese an den äußeren Flächen zusätzlich verchromt. Auf diese Weise schützt das Chrom den Nickel – die optische Qualität des Bauteils bleibt erhalten.

Einsatzbereiche

Medizintechnik, Bauteile die im Autoklaven sterilisiert werden

Beckengröße

800 mm x 1.500 mm x 500 mm